Krippe an der Klinik

„Das Glanzstück des Himmels ist die Sonne, das des Hauses ist das Kind.“

                                                                                      Buddhistische Weisheit

Die Krippe an der Klinik in Kösching stellt sich vor:

Sie sind an einem Krippenplatz interessiert?
Sie wollen sich über die Krippenpädagogik informieren?
Sie sind einfach neugierig?
Dann sind Sie auf dieser Seite richtig 😊.


Freuen Sie sich auf kleine Einblicke in den Alltag der Krippe an der Klinik.

Unser Bild vom Kind:

Der neugeborene Mensch kommt als „kompetenter Säugling“ zur Welt, der einen inneren Antrieb hat, sich weiter zu entwickeln. Das bedeutet, dass die Kinder von Geburt an ihre Bildung und Entwicklung aktiv mitgestalten wollen.

Das Erziehungspersonal dient hierbei als sogenannter Ko-Konstrukteur. Lernprozesse werden von Kindern und Fachkräften demnach gemeinsam konstruiert. Voraussetzung für das Gelingen einer solchen Partnerschaft zwischen dem Kind und der Fachkraft ist die Bereitschaft der Bezugsperson sich auf eine sichere emotionale Beziehung und Bindung einzulassen.

Hier gilt der Grundsatz: Keine Bildung ohne Bindung! Dies bildet die Grundlage für die gesamte Arbeit mit und an dem uns anvertrauten Kind.

Hierfür nimmt das Erziehungspersonal eine aufmerksame, beobachtende Haltung gegenüber dem Kind ein, gibt Impulse und unterstützt begleitend. Das Kind wird als kompetentes, aktives Wesen wahrgenommen. Es nimmt Anteil an seiner Umwelt und wirkt auf sie ein. Jedes Kind in stabilen Beziehungsstrukturen entwickelt sich in einem Selbstbildungsprozess weiter.

Dabei benötigt es den angemessenen Raum, der ihm Sicherheit und Schutz aber auch Herausforderungen bietet. Diese Umgebung bieten und gestalten wir mit und für das Kind. Die Fachkraft wahrt und achtet die Würde des Kindes.

Jedes Kind hat das Recht in seiner Individualität ernst genommen und geschätzt zu werden (UN-Kinderrechtskonvention). Die Bildung, Erziehung und Betreuung in unserer Krippe orientiert sich daher am Entwicklungstand des Kindes. Das Kind hat das Recht seine Persönlichkeit zu entfalten, sein Temperament, seine Anlagen und Stärken, seine Eigeninitiative und sein eigenes Entwicklungstempo zu zeigen und zu leben. Das Bewusstsein, dass daher die Bedingungen des Aufwachsens bei jedem Kind anders sind, ist geweckt und wird in unserem pädagogischen Grundverständnis stets reflektiert.

In unserer Einrichtung bieten wir Kindern im Alter von sechs Monaten bis zum Kindergarteneintritt ein fachlich hochwertiges Angebot zur Betreuung, Erziehung und Bildung. Grundlage unserer Arbeit ist dabei der Bildungs- und Erziehungsplan und das bayerische Kinderbildungs- und -betreuungsgesetz. Das darin enthaltene Bild vom Kind bildet den Maßstab für alle Verantwortlichen und Mitarbeiter unseres Hauses.


Anmeldungen:

Anmeldungen können jeweils von Januar bis Februar für das darauffolgende Betreuungsjahr (dieses beginnt immer im September eines Jahres und endet im August des darauffolgenden Jahres) vorgenommen werden. Frühere Anmeldungen z.B. bereits in der Schwangerschaft werden nicht vorrangig bei der Platzvergabe berücksichtigt. Zudem sollten die gewünschten Betreuungszeiten, mindestens für den gewünschten Wochendurchschnitt an Buchungsstunden, bekannt sein.

Beispiel:
Sie wünschen ein Betreuungsverhältnis im Februar 2023. Eine Anmeldung reicht dann im Januar 2022 aus.

Flyer 2022
Konzeption 2022
Krippenvorstellung
Anmeldeformular

Ihre Ansprechpartnerin:

Krippe an der Klinik

AdresseKrippe an der Klinik
Am Krautacker 7
85092   Kösching
Kontakt
Telefon: 08456 9168996
Fax: 08456 9168998